Begleitung bei Neubeginn und Abschied
Bild: S. Wammetsberger

Mit meinen Angeboten möchte ich Sie unterstützen, sich dem Leben trotz dem Wissen um den Verlust wieder zuwenden zu können und wieder ganz am Leben teilzuhaben. Diese Unterstützung kann in Form von Gruppenangeboten oder in einer Einzelbegleitung statt finden.

 

Darüber hinaus biete ich Weiterbildungen und Seminare zum Themenkreis Abschied, Trauer, Erinnerung und Neubeginn für Einrichtungen und Teams an.

Wenn wir uns mit der eigenen Trauer beschäftigen gelingt es uns besser, Verständnis für die Trauer anderer zu bekommen. Wir gewinnen Sicherheit im Umgang mit Trauernden und können uns somit auf Augenhöhe und ohne Scheu begegnen.

Wir erfahren, dass Trauer zwar immer einzigartig aber doch jeden Menschen betrifft. Trauer ist eine Seite der Medaille, lassen wir uns auf sie ein, lernen wir auch mehr über die Freude auf der anderen Seite kennen. Dies führt in Teams und auch in der Begegnung mit Trauernden zu mehr Verständnis und Sicherheit.


Einzelbegleitung

In der Einzelbegleitung haben wir Raum und Zeit, um aktuelle und länger zurückliegende Verluste in den Blick zu nehmen. Verluste erfahren wir nicht nur durch den Tod nahestehender Menschen. Verlusterfahrungen begleiten uns ein Leben lang und widerfahren uns immer wieder. Jedem Neubeginn geht ein Abschied voraus. Meist glücken die Abschiede und wir können gut weiterleben. Manchmal belasten uns diese Abschiede weiterhin und verstellen uns den Weg für einen unbelasteten, geglückten Neubeginn.

In der Einzelbegleitung ist Platz für alle Verluste, die weiterhin unser Leben bestimmen, egal auf welche Weise und wann sie entstanden sind. Hier soll Raum und Zeit sein, diese Verluste noch einmal in den Blick zu nehmen und es ermöglichen, dass wir uns mit ihnen versöhnen können. Die Einzelbegleitung ist eine individuelle Begleitung auf dem Trauer und Lebensweg und ich möchte mit Ihnen gemeinsam Schritt für Schritt den Weg der Trauer gehen, um mit jedem Schritt wieder mehr im Leben anzukommen.

Trauer erfasst nicht nur uns als Person, auch unser Umfeld - unser System - ist von der Trauer betroffen. Das kann dazu führen, das Kommunikation schwierig wird, wir reden aneinander vorbei und verstehen uns nicht mehr. Gerade jetzt wo ein wichtiger Mensch fehlt, wo das System ins Schlingern kommt, ist es hilfreich Stabilität und Ausgewogenheit zu finden. Auf der Suche nach Ankerpunkten und Ressourcen unterstütze ich Sie gerne.

Ziel der Einzelbegleitung ist es, Raum und Zeit zum

> zuhören und verstehen

> fühlen und spüren

> finden der eigenen Kraftquellen

> finden neuer Lebensenergie

zu geben.

Dabei arbeite ich:

> Begleitend und Unterstützend

> Systemisch

> Lösungsorientiert

> Kreativ

systemische Beratung, Trauerbegleitung
Bild: S. Wammetsberger


Vorträge & Workshops

Als Einzelperson ist es hilfreich, sich im Leben mit Sterben, Tod und Trauer auseinander zu setzen. Es kann für den Notfall die Handlungskompetenz stärken. Wir werden von den Ereignissen nicht überschwemmt und bleiben wach mit allen Sinnen. So können wir diese schwierigen und einmaligen Situationen mit allen unseren Sinnen wahrnehmen. Diese einzigartigen und nicht wiederholbaren Erfahrungen begleiten uns unser ganzes weiteres Leben und sind es wert, von uns gestaltet zu werden.

 

In der Kindertagesstätte oder Schule kann es hilfreich sein, sich als Team einen Notfallplan für den Umgang mit Trauerfällen zu erarbeiten. So kann im Ernstfall gut und sicher reagiert werden. Gerne erarbeite ich mit Ihnen zusammen ein Konzept für Ihre Kindertagesstätte, Ihre Schule und Ihr Team.

 

Auch im betrieblichen Umfeld sterben Menschen und als Unternehmen ist es hilfreich zu wissen wie darauf reagiert werden kann. Zusammen erarbeiten wir eine Leitlinie für den Umgang mit Krankheit und Tod.


Gruppenangebote

Durch gemeinsame Gespräche und Rituale bieten sich in der Gruppe Möglichkeiten, eigene Gefühle und Gedanken auszusprechen und sich so ihrer bewusst zu werden. Durch die Rückmeldungen aus der Gruppe wird es möglich, das innere Bild durch ein äußeres Bild zu ergänzen. So können die eigenen Ressourcen aktiviert und neue Impulse gefunden werden.

> Trauergruppen 

> Auszeit-Tage, Trauer - Wanderungen

Reflexionsrunden für Teams, nach Trauerfällen oder bei schweren Krankheiten 

Gruppenarbeit kann stattfinden

> in der Natur

> in Ihrer Einrichtung

> in Ebersberg

> in Riem

> …

trauerwandern
Bild: unsplash

Aktuelle Gruppenangebote erfragen Sie bitte per Mail oder Telefon.